Termine +4930-39041-60
E-Mail info@die-zahnarztpraxis24.de
Termin online vereinbaren
Füllungen

Einzelzahn-Implantation/Brücken bei einem oder mehreren fehlenden Zähnen

Was versteht man unter einer Implantation von Zähnen?
Um bei einer Implantation einen oder mehrere Zähne zu ersetzen, werden eine oder mehrere künstliche Zahnwurzeln aus Titan an die Stelle der zu ersetzenden Zähne in den Knochen eingebracht. In einem zweiten Schritt werden diese Titanimplantate mit einer künstlichen Zahnkrone versehen.

Welche Gründe für die Durchführung gibt es?
Grundsätzlich kann fast jeder verloren gegangene Zahn durch ein Implantat ersetzt werden.

Was genau passiert bei dieser Behandlung?
Grundsätzlich unterteilt sich die Implantation in drei Phasen:

1. Entfernung des erkrankten Zahns und Wundheilung (Dauer: etwa 3 - 6 Monate)
2. Platzieren eines oder mehrerer Implantate in den Knochen - ggf. auch noch Aufbau des Kieferhöhlenknochens (Sinuslift) bei Oberkieferversorgungen. Einheilzeit: 3 - 6 Monate. Dieser Eingriff erfolgt in der Regel unter lokaler Betäubung – Vollnarkosen sind möglich.
3. Abschluss der Rehabilitation mit Anfertigung des notwendigen Zahnersatzes. Hierbei werden spezielle Übertragungskappen verwendet und somit eine optimale Übertragung auf ein Gipsmodell erreicht. Nach der Anfertigung im Labor kann der Zahnersatz je nach Indikation und Prognose fest zementiert bzw. bedingt abnehmbar, also für den Zahnarzt abnehmbar, gestaltet werden.

Welche Risiken gibt es hierbei?
Grundsätzlich besteht immer die Möglichkeit des Implantatverlustes. Die prozentuale WahrscheinlichGrundsätzlich besteht immer die Möglichkeit des Implantatverlusts. Die prozentuale Wahrscheinlichkeit hierfür liegt bei Standardsituationen jedoch unter 5 %. Nach erfolgter Versorgung liegt das größte Risiko jedoch in einer unzureichenden Pflege der Implantatversorgung. Eine Entzündung kann sich hier relativ schnell auf die Implantatoberfläche übertragen und zu einem Implantatverlust führen. Kontrolle und sofortige Abhilfe im Rahmen der Prophylaxe sind dringend angeraten.

Welche Resultate kann man erwarten?
Resultat ist im Idealfall ein funktionell und ästhetisch einwandfreier Ersatz der fehlenden Zähne.

Welche Alternativen gibt es zu dieser Behandlung?
Alternativ kann anstelle des Implantat-getragenen Zahnersatzes oft eine Brücke eingesetzt werden. Hierzu müssen jedoch mehrere Zähne überkront werden. Auch wird die Belastung der beschliffenen Zähne z. B. beim Kauen durch die oftmals großen Lücken stark erhöht. Fehlen noch mehr Zähne, muss oft zusätzlich herausnehmbarer Zahnersatz angefertigt werden.

Menschlich & fair

Wir sprechen offen mit Ihnen: über bestehende Probleme, Alternativen zur Lösung und über Kosten. Fragen Sie gerne immer genau nach. Wir nehmen uns die Zeit für fundierte Antworten. (mehr erfahren)

Nachhaltig

Gutes Handwerk erkennt man an seiner Haltbarkeit. Gute Zahnärzte erkennt man an der Gesundheit und Ästhetik der Zähne ihrer Patienten. Wir denken langfristig, wenn wir Ihre Zahnbehandlung mit Ihnen planen. (mehr erfahren)

Lösungsorientiert

Technische Innovationen sind in der Zahnmedizin an der Tagesordnung. Wir wählen nur Verfahren aus, die für Sie nachweislich Vorteile bringen. (mehr erfahren)